regionale Arbeitsgruppe Braunschweig-Wolfsburg

Veranstaltung am 27. Februar 2020 bei der Schnellecke Group in Wolfsburg

Die Schnellecke Group ist als Familienunternehmen mit 20.000 Beschäftigten in 14 Ländern ein weltweit agierender Dienstleister in den Bereichen Logistik, Produktion und Transport. Schnellecke Logistics deckt die komplette Prozeßkette der Automobillogistik ab. Unter der Dachmarke KWD Automotiv werden Karosserie-Leichtbaulösungen entwickelt und produziert.

Das Unternehmen wurde 1939 von dem Spediteur Albert Schnellecke gegründet und nach dessem frühen Tod im Jahr 1949 von seiner Ehefrau, Margarete Schnellecke, weitergeführt. 1967 trat der Sohn, Rolf Schnellecke, mit 22 Jahren als Kommanditist in das Nahverkehrsgeschäft der Mutter ein und gründet 1968 die Firma Rolf Schnellecke, die sich zu einer Firmengruppe erweiterte. 1970 nach dem Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften und dem 2. Staatsexamens übernimmt Rolf Schnellecke Aufgaben in der öffentlichen Verwaltung und unterstützt die strategische Weiterentwicklung des Unternehmens.

Im Jahr 2002 übernimmt mit Nikolaus Külps als Schwiegersohn und Dr. Tim Kannewurf als Neffe von Professor Rolf Schnellecke die dritte Generation Verantwortung im Familienunternehmen und 2013 übertrug Professor Rolf Schnellecke Anteile des Familienunternehmens auf die dritte Generation.

Im Rahmen der Vortrags- und Diskussionsveranstaltung der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in Braunschweig-Wolfsburg zum Thema

Unternehmensnachfolge -
Verantwortlich vorsorgen und Werte weitergeben

am Donnerstag, dem 27. Februar 2020, von 18.00 bis 20.00 Uhr
in den Räumen der Schnellecke Group AG & Co. KG
Stellfelder Straße 39, 38442 Wolfsburg

diskutieren Nikolaus Külps, Vorsitzender des Vorstandes, Dr. Timm Kannewurf, Mitglied des Vorstandes, und Professor Rolf Schnellecke, Vorsitzender des Aufsichtsrates, auf dem Podium im Anschluß an einen Fachvortrag von Rechtsanwältin Dr. Corinna Neumann, Partnerin der Kanzlei Göhmann Rechtsanwälte und Notare in Hannover. Die Veranstaltung endet gegen 20.30 Uhr mit dem Abendsegen des Theologischen Beraters der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in Braunschweig-Wolfsburg, Pastor Peer-Detlev Schladebusch.

Mitglieder, am Thema Interessierte und Gäste sind zur Teilnahme an dieser Veranstaltung herzlich eingeladen. Um das Treffen organisatorisch vorbereiten zu können, bitten wir um eine Anmeldung über das Online-Formular bis zum 22. Februar 2020.

Ergänzende Informationen über die Geschäftsstelle des Arbeitskreises Evangelischer Unternehmer in Deutschland, Karlstraße 84, 76137 Karlsruhe, Tel. 0721 / 35 23 70, E-Mail: info(at)aeu-online.de.


zurückliegende Veranstaltungen (Auswahl)

  • 26. September 2019: Vortragsveranstaltung "Vom Denken zum Glauben - Wozu gibt es Sterne?: Sterne, Weltraum und der Bezug zu unserem Leben" mit Professor Dr.-Ing. Werner Gitt m Planetarium Wolfsburg.
     
  • 28. März 2019: Veranstaltung "Digitaler Wandel in Unternehmen, Gesellschaft und Kirche - Ein neues Spannungsfeld zwischen unternehmerischer Verantwortung und Freiheit" mit inhaltlichen Beiträgen von Christian Sterzik, Leiter der Stabsstelle Digitalisierung und Projektkoordinator "Kirche im digitalen Wandel (#KidW)" im Kirchenamt der EKD in Hannover, und AEU-Mitglied Dipl.-Informatiker Dr. Karl Teille, Leiter des Instituts für Informatik an der AutoUni in Wolfsburg, in den Räumen der AutoUni in Wolfsburg. (Folien zum Beitrag von Dr. Karl Teille)

Mitglieder des Leitungskreises

Dr. Tim Kannewurf (Sprecher), Michael Feisthauer, Nicole Mölling, Henning Nathow, Pastor Peer-Detlev Schladebusch (Koordination und Theologischer Berater)