Regionale Arbeitsgruppe Hannover

KWA-Forum zum Thema Künstliche Intelligenz am 27./28. September 2019 in Hannover

Künstliche Intelligenz (KI) ist ein wesentliches Element und zugleich Folge der Digitalisierung. Ziel der (schwachen) KI ist es, menschliche Entscheidungsstrukturen nachzubilden und Computer so zu programmieren, daß sie Probleme eigenständig bearbeiten und lösen können. Dabei ist die Fähigkeit zum autonomen Lernen eine zentrale Herausforderung an KI.

Können Algorithmen dazu beitragen, unser Leben, Arbeiten und Wirtschaften besser zu machen? Führt Deep Learning zu nachhaltigen Lösungen, auf die ein menschliches Gehirn nicht kommt? Wenn ja, welche Auswirkungen hat das auf Arbeitsplätze und Datensicherheit? Und worin liegt demgegenüber die bleibende einzigartige und kreative Kraft unseres menschlichen Denkens und Fühlens in dieser "schönen, neuen Welt"? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des Forums Kirche-Wirtschaft-Arbeitswelt

Kann Künstliche Intelligenz die Welt retten?

von Freitag, dem 27. September 2019, um 13.00 Uhr
bis Samstag, den 28. September 2019, um 13.00 Uhr

in der Marktkirche Hannover
Hanns-Lilje-Platz 2, 30159 Hannover

Das vom Evangelischen Verband Kirche-Wirtschaft-Arbeitswelt e. V. (KWA) ausgerichtete Forum wird vom Stv. Vorsitzenden des Arbeitskreises Evangelischer Unternehmer, Friedhelm Wachs, mit einem Beitrag "Evangelische Verantwortung und KI" mitgestaltet.

Mitglieder und Interessierte sind zu dieser Kooperationsveranstaltung recht herzlich eingeladen. Anmeldungen werden unmittelbar über die Online-Anmeldefunktion auf der Internetseite des KWA bis zum 15. September 2019 erbeten.

Ergänzende Informationen über die Geschäftsstelle des Arbeitskreises Evangelischer Unternehmer in Deutschland, Karlstraße 84, 76137 Karlsruhe, Tel. 0721 / 35 23 70, E-Mail: info(at)aeu-online.de.


zurückliegende Veranstaltungen (Auswahl)

  • 20. September 2017: Vortrags- und Diskussionsveranstaltung "Nachhaltigkeit in der Vermögensanlage - ein Modethema in Zeiten niedriger Zinsen?" mit Impulsen von Oberkirchenrat Rolf Krämer, Juristischer Vizepräsident des Landeskirchenamtes der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, und Dr. David Lohmann, Mitglied der Geschäftsleitung des Bankhauses Hallbaum - eine Zweigniederlassung der M.M.Warburg & CO (AG & Co.) und Mitglied im Leitungskreis der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in Hannover, in den Räumen der VGH Versicherungen in Hannover.

  • 15. Mai 2017: Vortrags- und Diskussionsveranstaltung "Sonntagsschutz - völlig unzeitgemäß oder absolut unverzichtbar?" mit Impulsen von Dr. Volker Müller, Hauptgeschäftsführer der Unternehmerverbände Niedersachsen, und Landessozialpfarrer Dr. Matthias Jung, Leitender Referent im Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers, moderiert vom Gastgeber für das Treffen, Dr. Henrik Ahlers, Mitglied im Leitungskreis der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in Hannover und Partner der Ernst & Young GmbH.

  • 29. März 2017: Verleihung des Hanns-Lilje-Stiftungspreises Freiheit und Verantwortung 2017 unter Mitwirkung von Friedhelm Wachs, Stv. Vorsitzender des Arbeitskreises Evangelischer Unternehmer in Deutschland, im Rahmen des Hanns-Lilje-Forums 2017 "Die ökumenische Zusammenarbeit der Kirchen und ihre politische Verantwortung" in der Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis in Hannover.

Mitglieder des Leitungskreises

Hermann Kasten (Sprecher), Dr. Henrik Ahlers, Dr. David Lohmann, Pastor Professor Dr. Christoph Dahling-Sander (Theologischer Berater).