Regionale Arbeitsgruppe Württemberg

Herbsttreffen am 7. Oktober 2019 in Stuttgart-Feuerbach

Das Herbsttreffen der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in Württemberg findet

am Montag, dem 7. Oktober 2019,
in den Räumen der Robert Bosch GmbH
Wernerstraße 51, 70469 Stuttgart-Feuerbach

statt. Dieses Treffen will möglichst viele Mitglieder und Interessierte im Bereich der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in Württemberg versammeln und bietet eine gute Gelegenheit, den AEU und seine Mitglieder in der Region persönlich kennenzulernen.

Die entsprechende Einladung sowie ein Anmeldeformular werden nach der Sommerpause veröffentlicht.

Ergänzende Informationen über die Geschäftsstelle des Arbeitskreises Evangelischer Unternehmer in Deutschland, Karlstraße 84, 76137 Karlsruhe, Tel. 0721 / 35 23 70, E-Mail: info(at)aeu-online.de.


"Wer hat's entschieden? - ..." am 24./25. Oktober 2019 in Bad Boll

Künstliche Intelligenz (KI) ist ein wesentliches Element und zugleich Folge der Digitalisierung. Ziel der (schwachen) KI ist es, menschliche Entscheidungsstrukturen nachzubilden und Computer so zu programmieren, daß sie Probleme eigenständig bearbeiten und lösen können. Dabei ist die Fähigkeit zum autonomen Lernen eine zentrale Herausforderung an KI.

Mit der exponentiell wachsenden Zahl von Anwendungen Künstlicher Intelligenz (KI) stellen sich Fragen, die sowohl Prozesse in Gesellschaft, Wirtschaft und Privatleben betreffen als auch die Themen Verantwortung und des "richtigen", d. h. des ethisch gewünschten Verhaltens: Mit welchen Konsequenzen wollen wir leben - beispielsweise dann, wenn es darum geht, daß "Alexa" eine Versicherung abschließt, oder KI-basierte Geschäftsmodelle immer intensiver genutzt werden?

Mit den am 8. April 2019 veröffentlichten "Ethics Guidelines for Trustworthy AI" der EU-Kommission erhält diese ethische Diskussion einen neuen Rahmen. Es bleibt jedoch die zentrale Herausforderung, die Brücke zwischen Unternehmen auf der einen und der Zivilgesellschaft auf der anderen Seite zu schlagen. Die Stimme der Kirche wird in diesem Kontext vermißt und sollte gerade hier gehört werden.

Der Arbeitskreis Evangelischer Unternehmer lädt dazu ein, die Frage nach ethischen Aspekten der KI im Rahmen der Tagung

Wer hat’s entschieden? -
Ethische Konsequenzen KI-basierter Entscheidungen in Wirtschaft und Gesellschaft

von Donnerstag, dem 24. Oktober 2019, ab 15.00 Uhr
bis Freitag, den 25. Oktober 2019, um 17.30 Uhr

in der Evangelischen Akademie Bad Boll
Akademieweg 11, 73087 Bad Boll

zu diskutieren. Diese Kooperationstagung mit der Evangelischen Akademie Bad Boll, der Hochschule für Technik Stuttgart und der FOM Mannheim ist ein weiterer Beitrag des Arbeitskreises Evangelischer Unternehmer zur inhaltlichen Entfaltung seines Schwerpunktthemas 2018 bis 2020 "Die digitale Revolution gestalten - eine evangelische Perspektive". Zugleich ist die Veranstaltung die zweite Begegnung in einer Reihe jährlicher Folgetagungen, um eine institutionenübergreifende und interdisziplinäre Plattform zur Diskussion des jeweils erreichten Fortschritts im gesellschaftlichen Diskurs zu Aspekten der KI zu schaffen. Diese jährliche Begegnung bietet interessierten Akteuren aus Unternehmen, der Kirche, ihren Einrichtungen und Werken sowie aus der Wissenschaft im 4. Quartal eines jeden Kalenderjahres Gelegenheit, sich über den aktuellen Stand der Entwicklung im gemeinsam interessierenden Themenfeld auszutauschen und dadurch diese Entwicklung mitzugestalten. Die nächste KI-Tagung findet am 20. und 21. November 2020 statt.

  Programm  Ausschreibung | Informationen Online-Anmeldung

Zu diesem Dialog mit Fachleuten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kirche sind Mitglieder und Interessierte herzlich eingeladen. Wir bitten um frühzeitige Anmeldung unmittelbar über die Online-Anmeldefunktion der Evangelischen Akademie Bad Boll. Bei Anmeldung bis zum 30. Juli 2019 wird ein Frühbucherrabatt gewährt; die Anmeldungen werden vom Tagungssekretariat per e-mail bestätigt.

Ergänzende Informationen über die Geschäftsstelle des Arbeitskreises Evangelischer Unternehmer in Deutschland, Karlstraße 84, 76137 Karlsruhe, Tel. 0721 / 35 23 70, E-Mail: info(at)aeu-online.de.


AEU Perspektivwechsel am 19. November 2019 auf Schloss Solitude

Der "AEU Perspektivwechsel 2019" findet am Vorabend des Buß- und Bettages unter dem Rahmenthema

Innovation -
Braucht Fortschritt Unzufriedenheit?

am Dienstag, dem 19. November 2019, von 18.00 bis 22.00 Uhr
auf Schloss Solitude, Solitude 2, 70197 Stuttgart

statt. Die Gesprächsimpulse setzen:

  • Martin Friz, Gründer von frizlights.com und Geschäftsführender Gesellschafter der WEIMA Maschinenbau GmbH, Ilsfeld
  • Professor Dr. Martina Schraudner, Leitung Fraunhofer Center for Responsible Research and Innovation, Berlin, und Mitglied im Vorstand von acatech
  • Dr. Kurt Schmalz, Geschäftsführender Gesellschafter der J. Schmalz GmbH, Glatten, Mitglied im AEU
  • Gabriele Arnold, Regionalbischöfin der Prälatur Stuttgart

Im Mittelpunkt dieses von der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in Württemberg initiierten Veranstaltungsformates steht der generationenübergreifende Dialog. Alljährlich am Vorabend des Buß- und Bettages wird in diesem Rahmen ein Diskurs zu einem besonderen Thema angestoßen. Die Veranstaltungen in der Reihe "Perspektivwechsel" richten sich an evangelische Unternehmer und junge unternehmerisch orientierte Menschen - unabhängig von einer Mitgliedschaft im Arbeitskreis Evangelischer Unternehmer. Eine Dokumentation der entsprechenden Veranstaltungen 2016 bis 2018 finden Sie hier.

Für die Teilnahme wird ein Kostenbeitrag in Höhe von 59 € (29 € für Teilnehmende unter 30 Jahren) erhoben. Die Anmeldung wird erst mit dem Eingang des Betrags auf dem in der Ausschreibung genannten Konto wirksam.

Sollten Sie die Teilnahme eines Interessenten bzw. einer Interessentin unter 30 Jahren unterstützen wollen, überweisen Sie bitte einen zusätzlichen Betrag von 30 €.

Die Anzahl der Teilnehmenden ist aufgrund der Räumlichkeiten auf Schloss Solitude begrenzt, deshalb bestätigen wir die Anmeldung in der Reihenfolge des Zahlungseingangs.

  Programm  Ausschreibung Online-Anmeldung

Ergänzende Informationen über die Geschäftsstelle des Arbeitskreises Evangelischer Unternehmer in Deutschland, Karlstraße 84, 76137 Karlsruhe, Tel. 0721 / 35 23 70, E-Mail: info(at)aeu-online.de.


zurückliegende Veranstaltungen (Auswahl)

  • 10. Juli 2019: Nagolder Gespräch Wirtschaft und Kirche des Dekans des Kirchenbezirks Nagold und der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in Württemberg zum Thema "Let's go digital! - Chancen und Herausforderungen für Wirtschaft und Kirche" mit den Gesprächspartnern Dr. Nico Friederich, Verantwortlicher für den Digitalen Wandel in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, und Jürgen Arnold, ehemals Research & Development Director bei HP, moderiert von Pfarrer i. R. Klaus Dietrich Wachlin, Mitglied im Leitungskreis der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in Württemberg, im Ausstellungsraum der Firma REMPP Küchen in Wildberg.
     
  • 6. Juni 2019: gemeinsame Einladung des Arbeitskreises Evangelischer Unternehmer, der evangelischen Kirchenbezirke Überlingen, Konstanz und Ravensburg sowie des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt der Evangelischen Landeskirchen in Baden und in Württemberg zum Forum Kirche und Wirtschaft am See "Was uns morgen wichtig ist - Kirche und Wirtschaft gestalten Zukunft" mit dem Philosophen, Trend- und Zukunftsforscher Dr. Hannes Fernow, Professor Dr. Claudius Marx, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Hochrhein-Bodensee, und Prälatin Dagmar Zobel in Schloß Salem. (Bericht und Photo Dr. Dieter Heidtmann)
     
  • 27. Mai 2019: Prälaturgespräch Kirche-Wirtschaft  "Du sollst kein falsch Zeugnis reden - Fake News und die Zukunft der Informationsgesellschaft" der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in Württemberg und der Prälatur Heilbronn mit einem Vortrag der Medienwissenschaftlerin Dr. Caja Thimm, Professorin für Medienwissenschaft und Intermedialität an der Universität Bonn, in der Evangelischen Tagungsstätte Löwenstein.
     
  • 23. Mai 2019: 17. Prälaturgespräch Kirche-Wirtschaft "Waren und Wege" der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in Württemberg und der Prälatur Stuttgart mit einem geführten Hafenrundgang und einem Empfang auf der Kaianlage unter Mitwirkung von Carsten Strähle, Geschäftsführer der Hafen Stuttgart GmbH, sowie auf dem Podium "Was bewegt uns - was bewegen wir?" Holger Bach, Abteilungsleiter Verkehr und Umwelt des ADAC Württemberg e. V., Cathrin M. Fahrland, Geschäftsführende Gesellschafterin der Heinrich Mertz Kies-u. Sandwerke GmbH & Co.KG, Jens Langer, Geschäftsführer der DP World Stuttgart GmbH, und Carsten Strähle, Geschäftsführer der Hafen Stuttgart GmbH, im Hafen Stuttgart.
     
  • 23. Mai 2019: 15. Prälaturgespräch Kirche-Wirtschaft "Digitalisierung verantworten - ethische Herausforderungen für Wirtschaft und Kirche" der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in Württemberg und der Prälatur Reutlingen mit einem Vortrag von Bischof a. D. Professor Dr. Dr.h.c. Wolfgang Huber sowie einer Podiumsdiskussion mit Dr. Daniela Eberspächer-Roth, Vizepräsidentin der IHK Reutlingen, Stefan Werner, Direktor im Evangelischen Oberkirchenrat Stuttgart, und Professor Dr. Gerhard Braun, Partner und Geschäftsführer der RTW-Gruppe, moderiert von Ingrid Peters, Mitglied im Leitungskreis der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in Württemberg, in den Räumen RWT Reutlinger Wirtschaftstreuhand GmbH in Reutlingen. (Berichte: Reutlinger Generalanzeiger, Schwäbisches Tagblatt)
     
  • 10. April 2019: Frühjahrstreffen unter dem Thema "Generation X-Y-Z: Neue Generation, neue Unternehmen? - Führungskräfte aus unterschiedlichen Generationen im Gespräch" im Verwaltungsgebäude der Robert Bosch GmbH in Gerlingen. Im Rahmen dieses Treffen wurde der Übergang des Amtes des Sprechers der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in Württemberg von Dr. Rolf Bulander auf Dr. Stefan Hartung vollzogen.
     
  • 24. November 2018: Mitwirkung an der Landestagung 2018 des Evangelischen Arbeitskreises der CDU Baden-Württemberg (EAK) mit einem Vortrag "Digitalisierung und christliches Menschenbild - Technische Innovationen fordern unser Leben und Denken heraus" von Pfarrer i. R. Klaus Dietrich Wachlin, Mitglied im Leitungskreis der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in Württemberg, im Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde Heumaden.
     
  • 20. November 2018: AEU Perspektivwechsel 2018 unter dem Thema "Zu (wenig) mutig? - Über den Umgang mit Risiken", generationenübergreifendes Gespräch in festlichem Rahmen mit Gesprächsimpulsen von Nathalie Schaller, Gründerin des humanitären Modelabels [eyd], Dr. Michael M. Zwick, Zentrum für Interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung (ZIRIUS), Professor Dr. Jens Braband, Key Principal Expert, Siemens AG, Mobility Division und Honorarprofessor an der TU Braunschweig, sowie Christiane Quincke, Dekanin Pforzheim-Stadt, auf Schloß Solitude in Stuttgart.
     
  • 9./10. November 2018: Kooperationstagung des Arbeitskreises Evangelischer Unternehmer in Deutschland, der Evangelischen Akademie Bad Boll, der Hochschule für Technik Stuttgart und der FOM Mannheim "Alexa lacht, Uber kracht, Facebook wacht - Unsere Verantwortung für Anwendungen Künstlicher Intelligenz" unter Mitwirkung der AEU-Mitglieder Dr. Rolf Bulander, Sprecher der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in Württemberg und Geschäftsführer Robert Bosch GmbH, Dr. Rainer Eisele, Ansprechpartner für wirtschaftspolitische Fragen im Leitungskreis der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in Württemberg, Professor Dr. Joachim Fetzer, Inhaber der Fetzer Immobilien GbR, Professor an der Hochschule für angewandte Wissenschaften FH Würzburg-Schweinfurt und Vorstand im Deutschen Netzwerk Wirtschaftsethik, Dr.-Ing. Wolfram von Hülsen, Geschäftsfeldleiter bei der Robert Bosch GmbH, Professor Dr. Jörg Kopecz, Professor für Unternehmensführung und digitales Transformationsmanagement an der FOM Hochschule, Mitglied im AEU-Vorstand und Sprecher der regionale Arbeitsgruppe des AEU in der Metropolregion Rhein-Neckar-Pfalz, Dr. Renate Neumann-Schäfer, Mitglied im Aufsichtsrat der STO SE und Hochschulrätin an der Hochschule Konstanz Technik, Wirtschaft und Design, Dr. habil. Eberhard Schnebel, Group Risk Management Commerzbank AG und Projektleiter Finanzethik und Unternehmensethik, Pfarrer i. R. Klaus Dietrich Wachlin (Morgenimpuls), Mitglied im Leitungskreis der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in Württemberg, sowie Friedhelm Wachs, Geschäftsführender Gesellschafter der Wachsonian GmbH und Stv. Vorsitzender des Arbeitskreises Evangelischer Unternehmer.
     
  • 9. November 2018: Tagung des Zentrums für Studium und Lehre an der Hochschule Heilbronn zum Thema "Ökonomie und Ethik - Künstliche Intelligenz: Status, Chancen Risiken?" mitgestaltet durch den Beitrag "Christlich glauben, denken und leben - KI auf dem Prüfstand!" von Pfarrer i. R. Klaus Dietrich Wachlin, Mitglied im Leitungskreis der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in Württemberg.
     
  • 5. November 2018: Nagolder Gespräch Wirtschaft und Kirche des Dekans des Kirchenbezirks Nagold und der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in Württemberg zum Thema "Aktuelle Herausforderungen der Personalführung in Wirtschaft und Kirche" mit den Gesprächspartnern , Ingrid Peters, Personalleiterin bei der Robert Bosch GmbH in Reutlingen und Mitglied im Leitungskreis der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in Württemberg, und Prälat Professor Dr. Christian Rose, Prälatur Reutlingen der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, sowie einer Andacht über Johannes 13 "Personalführung" von Pfarrer i. R. Klaus Dietrich Wachlin, Mitglied im Leitungskreis der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in Württemberg, in den Räumen der Digel AG in Nagold.
     
  • 29. Oktober 2018: Begegnung und Austausch zwischen den Evangelischen Landeskirchen in Baden und in Württemberg mit dem Arbeitskreis Evangelischer Unternehmer über sich aus der digitalen Transformation ergebende Fragen mit inhaltlichen Impulsen von Oberkirchenrat Dr. Martin Kastrup, Dezernatsleiter Finanzmanagement und Informationstechnologie im Oberkirchenrat der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, und AEU-Vorstandsmitglied Professor Dr. Jörg Kopecz, Professor für Unternehmensführung und digitales Transformationsmanagement an der FOM Hochschule in Mannheim und Sprecher der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in der Metropolregion Rhein-Neckar-Pfalz, sowie unter Mitwirkung der Landesbischöfe Professor Dr. Jochen Cornelius-Bundschuh, Evangelische Landeskirche in Baden, und  Dr. h.c. Frank Otfried July, Evangelische Landeskirche in Württemberg, und seitens des AEU von Dipl.-Kffr. Amelie Fritsch, Mitglied im Leitungskreis der reg. Arbeitsgruppe des AEU in Württemberg, und Dr. Tilo Franz, Sprecher der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in Karlsruhe/Mittelbaden, im Evangelischen Bildungszentrum Hospitalhof in Stuttgart.
     
  • 15. Oktober 2018: Kirche-Wirt­schaft-Gespräch der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in Württemberg und der Prälatur Stuttgart unter dem Motto "Als du deinen Handel auf dem Meer triebest, da machtest du viele Länder satt, ..." (Hesekiel 27,33) im Hause der E. Breuninger GmbH & Co. mit einer Besichtigung des Breuninger-Standortes Stuttgart-Mitte und Informationen über Trends und Veränderungen im Einzelhandel von Joachim Aisenbrey, Geschäftsführer bei E. Breuninger GmbH & Co. am Standort Stuttgart.
     
  • 27. September 2018: Herbsttreffen zum Thema "Auf die Persönlichkeit kommt es an - Unternehmensgründungen heute" mit zwei Präsentationen von Andrea Rotzler, Seed Managerin der grow platform GmbH, und von Dr. Ulrich W. Schiefer, Geschäftsführer der AtTrack GmbH und Mitglied im Leitungskreis der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in Württemberg, sowie mit einem Abendimpuls über Kolosser 3, 12-14 von Pfarrer Dr. Dieter Heidtmann, Theologischer Berater der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in Württemberg, auf dem IT-Campus im Bosch-Zentrum am Feuerbach in Stuttgart-Feuerbach.
     
  • 28. Juni 2018: Nagolder Gespräch Wirtschaft und Kirche des Dekans des Kirchenbezirks Nagold und der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in Württemberg zum Thema "Mensch und Natur - unternehmerische und theologische Perspektiven" mit einem inhaltlichen Impuls "Nur was ich auch essen kann, kommt auch auf meine Haut" von Michael Lindner, Gastgeber und Geschäftsführender Gesellschafter der Börlind GmbH, und einer Reflexion "Mensch und Natur – Psalm 104, 15" von Dekan Ralf Albrecht, moderiert von Pfarrer i. R. Klaus Dietrich Wachlin, Mitglied im Leitungskreis der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in Württemberg, in den Räumen der Börlind GmbH in Calw-Altburg.
     
  • 18. Juni 2018: Kirche-Wirt­schaft-Gespräch der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in Württemberg und der Prälatur Heilbronn zum Thema "'WERTvoll in die Zukunft' - eine neue Führungskultur" mit dem Autor Andreas Nau, Mitgründer und Geschäftsführer der easysoft GmbH in Metzingen, im Hause der Armaturenfabrik Franz Schneider GmbH + Co. KG in Nordheim.
     
  • 12. Juni 2018: Studientag der Fachschaft Evangelische Theologie an der Universität Tübingen im Sommersemester 2018 unter dem Thema "Christian Leadership - Perspektiven für Kirche und Wirtschaft" mitgestaltet durch Beiträge von Professor Martin Beck, Geschäftsführender Gesellschafter der Beck Management Center GmbH, Dr. Wolfgang Dannhorn, Vorstand der Cetonis AG, und Professor Dr.-Ing. Corinna Salander, Lehrstuhl für Schienenfahrzeugtechnik am Institut für Maschinenelemente der Universität Stuttgart, in Tübingen.
     
  • 25. April 2018: Kirche-Wirt­schaft-Gespräch der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in Württemberg und der Prälatur Reutlingen anläßlich des 200. Geburtstages Friederich Wilhelm Raiffeisen im Foyer der Volksbank Reutlingen eG zum Thema "Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele" mit zwei Impulsvorträgen zum Thema "Christlich geprägt - sozial gehandelt 'Mensch Raiffeisen!' Eine starke Idee" von Josef Schuler, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Reutlingen, und Dr. Monika van Beek, Vorstandsmitglied des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbandes e. V. An der Podiumsdiskussion wirkten mit Dagmar Eisenbach, Vorstandsmitglied der Bioenergie Bittelbronn eG, Willi Igel, Reichenecker Dorfladen, und Dr. Ulrich Bausch, Vorsitzender des Aufsichtsrates des Kinos Kamino Programmkino Reutlingen eG.
     
  • 19. April 2018: gemeinsame Einladung des Arbeitskreises Evangelischer Unternehmer, der evangelischen Kirchenbezirke Ü
  • berlingen, Konstanz und Ravensburg sowie des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt der Evangelischen Landeskirchen in Baden und in Württemberg zum Forum Kirche und Wirtschaft am See "Verheißung oder Bedrohung? - unternehmerische Verantwortung im Zeitalter der Digitalisierung" mit Bischof a. D. Professor Dr. Wolfgang Huber und Jürgen Holeska, Mitglied des Vorstandes der ZF Friedrichshafen AG, im Betsaal von Schloß Salem. (EKiBa-Pressemitteilung, Bericht Schwäbische Zeitung-Online)
     
  • 12. April 2018: Frühjahrstreffen mit einem Unternehmensbesuch bei einem mittelständischen Zulieferer der Automobilindustrie, der Anton Häring KG - Werk für Präzisionstechnik, in Bubsheim.

Mitglieder des Leitungskreises

Dr. Stefan Hartung (Sprecher), Dr. Rainer Eisele, Amelie Fritsch, Hartmut Koch-Czech, Ingrid Peters, Professor Dr.-Ing. Corinna Salander, Dr. Ulrich W. Schiefer, Hans-Jörg Vollert, Pfarrer Klaus Dietrich Wachlin, Pfarrer Dr. Dieter Heidtmann (Theologischer Berater). Struktur